Dermopharmazie

Habe ich vielleicht Nagelpilz?

Die Frage

Loading...

Ich habe an einem Zehennagel seit Monaten eine gelbliche Verfärbung und der Nagel bricht leicht ab. Ich befürchte, dass ich Nagelpilz habe. Wie erkenne ich dies? Kann ich das selber behandeln?

Die Antwort

Nicole Nießen MAXMO Apotheke.png
Loading...
Nicole Nießen
Fachberaterin Dermokosmetik

Nagelpilz oder auch Onychomykose ist eine Pilzinfektion der Nägel. In der Regel befallen zu erst die Zehennägel. Im weiteren Verlauf kann die Pilzinfektion aber auch auf die Fingernägel übergehen. Häufig leiden Betroffene anfangs unter Fußpilz, einer Pilzinfektion der Haut. Nagelpilz sollte frühzeitig behandelt werden. Unbehandelt kann Nagelpilz zur Zerstörung der gesamten Nägel führen.

Die Ursache sind Hautpilze, die auch Dermatophyten genannt werden. Da häufig Menschen mit Nagelpilz gleichzeitig auch Fußpilz haben, wird angenommen, dass Nagelpilz eine Folge einer Fußpilzinfektion ist. Außerdem gibt es eine Reihe von Faktoren, die eine Nagelpilzinfektion begünstigen: Durchblutungsstörungen der Beine z.B. bei Diabetes, Verletzung der Nägel, zu enge Schuhe, Immunsystemschwäche, Zehfehlstellungen, familiäre Veranlagung.

Bei Verdacht auf Nagelpilz gibt es zwei Wege, wie Sie nun vorgehen können. Sie können einen Dermatologen:in aufsuchen. Dort wird in der Regel eine kleine Nagelprobe entnommen und im Labor untersucht ob und um welchen Pilz es sich handelt. Anschließend wird mit Ihnen eine entsprechende Therapie besprochen. Zum anderen können Sie aber auch Kontakt zu einer Apotheke aufnehmen. Hier erhalten Sie eine qualifizierte Einschätzung und in vielen Fällen können Sie mit geeigneten freiverkäuflichen Medikamenten eine Therapie starten. 

Sie können unseren Experten aus der Apotheke auch ein Bild zukommen lassen und Sie erhalten in der Regel innerhalb von 20 Minuten eine Antwort:

https://frag-die-apotheke.de/experte/create/message