Intimfragen

Wie lange dauert Genitalherpes und wie wird die Geschlechtskrankheit behandelt?

Die Frage

Loading...

Ich habe mich mit Genitalherpes infiziert: Wie wird die Geschlechtskrankheit behandelt? Wann bin ich wieder genesen und nicht mehr ansteckend?

Die Antwort

4.png
Loading...
Oliver Hildebrandt
Apotheker

Für die Diagnose stellt der Arzt / die Ärztin zunächst Fragen und wird sich dann die entzündeten Stellen ansehen. Im Folgenden wird er/sie wahrscheinlich einen Abstrich von der Bläschenflüssigkeit nehmen, um diesen im Labor untersuchen zu lassen.

Eine Erstinfektion kann zwei bis drei Wochen dauern. Dabei treten die ersten Symptome meist 3 bis 7 Tage nach der Ansteckung auf.

Besonders bei einer Erstinfektion mit starken Symptomen können Virostatika (Medikamente, die Viren hemmen) für eine Behandlung verordnet und eingenommen werden. Dabei gilt, dass je früher die Einnahme stattfindet umso besser lässt sich die Ausbreitung der Viren verhindern und die Krankheitsdauer verkürzen. Auch bei Rezidiven können Virostatika helfen. Die Hautbläschen sollten am besten nicht berührt werden und die Hände sollten nach dem Toilettengang sorgfältig gereinigt werden. Auch Unterwäsche und Handtücher sollten bei mindestens 60°C gewaschen werden.

Wer einmal eine Herpesinfektion hatte, trägt das Virus lebenslang in sich. Durch ein geschwächtes Immundystem können die Viren reaktiviert werden. Kondome senken die Gefahr, andere mit Herpesviren anzustecken. Vor allem sollte man offen mit seinen Sexualpartnern/-innen über die Infektion sprechen, so dass diese sich ggf. mitbehandeln können um einen Rückfall zu vermeiden.