Verhütung

Antibabybpille vergessen: Was ist zu beachten, wenn die Pille vergessen wurde?

Die Frage

Loading...

Was passiert, wenn die Einnahme der Antibabypille vergessen wurde? Wie viel spät ist zu spät bei der Pille? Wie kann korrekt mit der Einnahme fortgefahren werden und was hilft, um sich die Einnahme der Pille besser zu merken?

Die Antwort

Design ohne Titel (41).png
Loading...
Jenny Chow
Apothekerin

Wenn eine Pille vergessen wurde oder mehr als 12 Stunden später (bei der Minipille mehr als 3h später) eingenommen wurde, ist der Empfängnisschutz nicht mehr sicher gegeben.

Sollte in diesem Zeitraum ungeschützter Geschlechtsverkehr stattgefunden haben und eine Schwangerschaft unbedingt vermieden werden, gibt es die Möglichkeit der "Pille danach". Dieser verhindert oder verschiebt den Eisprung. Die Apotheke kann die "Pille danach" ohne Rezept an gebährfähige Mädchen und Frauen abgeben.

Je nach Präparat gibt es Unterschiede, wann die Einnahme als "zu spät" gilt: Bei einer Minipille (nur Gestagen) ist schon 3 Stunden nach der üblichen Einnahme die Empfägnisschutz nicht mehr sicher gegeben. Bei der Mikropille gelten 12 Stunden als "zu spät".

Wurde die Einnahme vegessen so sollte diese so schnell wie möglich nachgeholt werden (auch wenn 2 Tabletten auf einmal einzunehmen sind). In den nächsten 7 Tagen sollte zusätzlich mit Kondom verhütet werden.

Um sich die Einnahme besser zu merken, kann das Handy, ein Wecker oder eine APP zur Erinnerung eingesetzt werden. Auch ein "Stammplatz", z.B. neben dem Bett kann helfen. Für Übernachtungen: Es empfihlt sich, immer eine "Reserve" in der Handtasche/Kosmetiktasche mitzuführen.